fbpx

Wie Du erfolgreich Geld sparst

erfolgreich Geld sparen

„Am Ende des Monats spare ich das, was übrig bleibt.“ ist ein typischer Satz – den ich schon oft gehört habe. Ich habe selbst die ersten Jahre meines Lebens so gehandelt.

Kennst Du diesen Satz auch? Handelst Du selbst so?

Du hältst Dich auch 6-12 Monate an diese Vorgehensweise – aber Dein Geldpolster vermehrt sich einfach nicht.

Dein Problem ist:

Am Ende des Monats bleibt nichts vom Geld übrig…

Erfolgreich Geld sparen vergleichbar mit einer Tüte Chips vor dem Fernseher

Das gleiche Vorgehen sehe ich auch beim all-abendlichen Fernsehen mit einer Tüte Chips. Vor dem Öffnen der Tüte nimmst Du Dir fest vor heute nur die halbe Tüte zu essen – oder wenigstens ein Viertel übrig zu lassen.

Der Film startet und Du mampfst munter drauf los. Zu Beginn greifst Du sogar hastig zu den Chips, weil Du schon so lange keine mehr genossen hast. Die Chips schmecken herrlich würzig und die Gewürze wecken die Gier in Dir gar nicht mehr aufhören zu wollen.

Nach der Hälfte der Tüte erinnerst Du Dich noch einmal daran, dass Du ja gleich aufhören solltest. Grade jetzt kommt der spannendste Abschnitt im Film und Du denkst nicht mehr bewusst an die Tüte Chips.

Ehe Du Dich versiehst – ist die Tüte wieder einmal leer. Schade! Nächstes Mal bestimmt.

Genau das selbe passiert auch beim Sparen am Ende des Monats:

Am Anfang des Monats zahlst Du erstmal die notwendigen Ausgaben wie Miete, Versicherungen, Strom und Telefon/Internet. Danach ist ja immer noch genug Geld auf dem Konto – und es fühlt sich großartig an so viel Geld auf dem Konto zu haben. Deine Glückshormone regen Dich dazu an, Geld auszugeben – Dich zu belohnen.

Du nimmst Dir fest vor diesen Monat nicht alles auszugeben, um auch noch ein bisschen Geld sparen zu können am Ende des Monats.

Dann verabredest Du Dich mit Freunden zum Kino, zum Frühstück oder zum Abendessen. Du gibst noch ein paar Euro für Dein Hobby aus. Ein wenig Geld gibst Du gemeinsam mit Deinem Partner oder Deiner Partnerin aus.

Ein Freund hat noch Geburtstag und Du benötigst noch ein Geschenk. Zack! Ist der Monat zu Ende und jetzt freust Du Dich schon darüber, dass Du nicht im Minus gelandet bist.

Wir merken: So wird das also nichts. Was dann? Das liest Du hier:

Bezahle als Erstes immer Dich selbst

Um zunächst beim Chips-Beispiel zu bleiben, stell Dir folgendes vor. Bevor Du den Film startest, schüttest Du die Hälfte der Chips-Tüte in eine Schüssel. Die andere Hälfte belässt Du in der Tüte. Die Tüte verstaust Du wieder im Schrank weit weg vom Sofa 😉

Jetzt isst Du beim Film eben genau die Schüssel leer. Nicht mehr – und nicht weniger. Glaube mir: Du wirst Dich nicht schlechter fühlen dadurch. Eher wirst Du nachher froh sein, für den nächsten Film noch eine halbe Tüte Chips im Schrank zu haben.

Das Gleiche machen wir jetzt bei Deinem Geld. Am Anfang des Monats legst Du einen festen Betrag – sagen wir mal 100 Euro – beiseite. Du sparst also sofort! Du bezahlst Dich selbst.

Das restliche Geld nutzt Du wie gewohnt. Du wirst jedoch bewusster damit umgehen. Du teilst Dir Dein Geld dann automatisch besser ein.

Gleichzeitig musst Du Dich nicht während des gesamten Monats daran erinnern, dass Du ja noch Geld übrig lassen wolltest. Du kannst den Monat vollständig genießen – gespart hast Du ja bereits.

Am Ende des Monats kannst Du dann auf den Monat zurückblicken und stolz auf Dich sein: „JA! 100 Euro gespart. Super.“. Das fühlt sich großartig an. Was sich großartig anfühlt, wiederholst Du auch gerne.

So schaffst Du es in einen Rhythmus des Sparens zu kommen, der erfolgreich ist und glücklich macht.

Fazit

Am Ende des Monats das Geld sparen, was ausversehen übrig geblieben ist, funktioniert nicht! Wenn Du erfolgreich Geld sparen möchtest, musst Du dies bewusst tun: Also am Anfang des Monats.

Lege am Anfang des Monats einen fest definierten Betrag beiseite – und gebe nur das restliche Geld aus. So sparst Du erfolgreich.

Denke daran: Bezahle zu aller erst immer Dich selbst. Du hast es Dir verdient!

Holger Stollenwerk

Über den Autor

Holger Stollenwerk ist Gründer und Autor von finanzen-mit-verstand. Holger verbreitet mit diesem Blog Werkzeuge, Tipps und Wissen für den erfolgreichen Umgang mit Deinem Geld.

Hol Dir unseren kostenlosen Kurs
"Dein Weg zur finanziellen Ordnung"

In 12 Lektionen und dem Newsletter lernst Du...

  • einen einfachen und strukturierten Weg, Deine Finanzen erfolgreich zu organisieren.
  • eine einzigartige Philosophie, langfristig mehr aus Deinem Geld zu machen.
  • eine handverlesene Auswahl an Tipps und Tricks rund um den erfolgreichen Umgang mit Deinem Geld.

Nur für kurze Zeit:
Inklusive kostenlosem Finanzplaner!

Werde finanziell erfolgreich. Noch heute.

Keine Sorge. Spam ist für Dummies. Wir handeln mit Verstand.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*