Investieren in Holz. Perfekte Alternative oder ist da der (Holz-)Wurm drin?

holz investment

Ich empfehle ja immer wieder nur Geld in Dinge zu investieren, die Du verstehst. Gleichzeitig weiß ich, dass Du im Leben nicht weiterkommst, wenn Du nicht über den sogenannten Tellerrand hinaus schaust.
Darum analysiere ich für Dich verschiedene alternative Geldanlagen auf ihre Tauglichkeit. Heute geht es um „Holz Investment“.

In diesem Artikel erkläre ich Dir wie Du Geld in Holz investieren kannst. Gleichzeitig erkläre ich Dir ob es sinnvoll ist dies zu tun. Na, interessiert an einer finanziellen Reise in den Wald? Auf zum Thema Holz Investment.

Warum in Holz investieren?

Du selbst kommst vermutlich mehrmals täglich mit dem nachhaltigen Rohstoff Holz in Berührung.

Ggf. sitzt Du gerade an einem Schreibtisch der zum Großteil aus Holz ist. Oder Du sitzt auf einer Parkbank, die aus Holz gefertigt wurde. Vielleicht befindest Du Dich auch in einem Gebäude, welches aus Holz gebaut wurde (zumindest zu einem gewissen Teil).

Wie Du siehst ist Holz überall in unserem Leben vertreten. Mittlerweile wird Holz auch vermehrt für die Wärmegewinnung in Form von Pellets genutzt.

Holz ist zudem ein nachhaltiger Rohstoff. Bedeutet er wächst nach, wenn wir ihn verbrauchen. In Zeiten, wo wir uns besonders um unseren Planeten sorgen, setzen wir vermehrt auf nachhaltige Rohstoffe.

Holz wird schon Jahrtausende als Rohstoff eingesetzt und gilt daher als „nicht wegzudenken“ in unserer Geschichte. Das reduziert das Risiko bei einem Investment in einen solchen Rohstoff.

Bei geringem Risiko kann die Rendite aber ja nicht so berauschend sein, richtig? Schauen wir uns das im Detail an.

Holz ist sehr breit aufgestellt. Holz in der einfachsten und günstigsten Form wird einfach im Kamin verbrannt um wärme zu gewinnen. Um eine mögliche Rendite zu bewerten ist es wichtig, dass wir uns die Preise von Holz ansehen.

Der Preis einer Ware oder eines Rohstoffs wird durch die Nachfrage bestimmt. Die Nachfrage für nachhaltige Rohstoffe wächst immer weiter. Ist Dir zudem aufgefallen, dass immer mehr Menschen (wieder) einen richtigen Holz-Kamin in Ihren Häusern besitzen (oder es zumindest gerne täten)?

Neben dem einfachen Holz gibt es dann ja auch noch spezielles Tropenholz. Dieses Holz wird für Designer-Möbel und Ähnliches genutzt. Da sehen die Preise schon wieder ganz anders aus. Das Angebot wird hier auch immer knapper, da ein Baum zum Wachsen teilweise mehr als 100 Jahre benötigt. Wir sind mit aktuellen Maschinen jedoch in der Lage innerhalb von wenigen Tagen einen ganzen Wald abzuholzen.

Unterm Strich ist mit Holz also durchaus zu rechnen, wenn es darum geht wo in Zukunft Preise steigen werden und wo das Angebot sinken wird. In meinen Augen ist Holz also eine sehr gute Alternative zu Tagesgeldkonten, wo es keine Rendite mehr gibt.

Welche Möglichkeiten des Holz-Investment gibt es?

Um in Holz zu investieren, benötigst Du nicht zwingend einen Garten in den Du so viele Bäume wie möglich pflanzt. In der heutigen Zeit kannst Du auch rein digital in einen Rohstoff wie Holz investieren.

Physisch in Holz zu investieren hat jedoch auch seinen Charme, richtig? Lass uns die verschiedenen Möglichkeiten in Holz zu investieren beleuchten.

Geschlossener Fonds

Du kannst Dich an den Gewinnen aus dem Holz-Geschäft durch geschlossene Fonds beteiligen. Hier gibt es zum Beispiel den Timber-P aus Amerika. Dieser hat im letzten Jahr mehr als 8 % Rendite erwirtschaftet.

Diesen Fonds oder die Möglichkeit in geschlossene Fonds zu investieren empfehle ich hier aber ausdrücklich nicht. Geschlossene Fonds verursachen zu hohe Kosten. Genaueres zu diesem Thema findest Du in einem anderen Artikel von mir wo ich aktive Fonds vs. passive Fonds vergleiche.

Bei einem solchen Investment investierst Du auch nicht direkt in den Baum bzw. das Holz. Sondern in eine Holzverarbeitende Firma. Hier gelten also die selben Risiken und Möglichkeiten wie bei anderen Firmen.

Holz-Aktien

Direkter und mit weniger Kosten kannst Du Holz-Aktien erwerben. Ich habe schon ein paar Holz-Aktien für Dich heraus gesucht.

Bedenke auch hierbei: Du investierst hier ebenfalls in Unternehmen der Holz-Branche und nicht direkt in das Holz. Bei Aktien-Investments gilt – wie eh und jeh – schaue Dir die Firma an in welche Du investierst bevor Du investierst. Triff hier also keine vorschnellen Entscheidungen.

Holz-ETFs

Wie Du schon weißt, mag ich ETFs (Exchange Trades Fonds) aufgrund ihrer geringen jährlichen Kosten gegenüber aktiv geführten Fonds bei gleichzeitiger Streuung in diverse Unternehmen, Märkte oder Branchen.

Für ein Holz-Investment gibt es ebenfalls einen empfehlenswerten ETF. Den iShares Global Timber & Forestry UCITS ETF. Dieser ist recht günstig zu erwerben, so dass Du auch mit einem geringen Budget am Erfolgskurs Holz teilhaben kannst.

Direktinvestment in Holz

Es ist auch möglich direkt in Holz – also wachsende Bäume – zu investieren. Um diese Art der Anlage geht es mir in diesem Artikel eigentlich. Denn die anderen Arten der Anlage sind, bis auf den Aspekt, dass es sich um Firmen aus dem Holz-Gewerbe handelt, gleichzusetzen mit anderen Aktiennahen Investments.

Beim Direktinvestment erwirbst Du eine bestimmte Anzahl von Bäumen in einem bewirtschafteten Wald.
Meist wird in Edelgehölze investiert. Je nach Anbieter kann es sich dabei um verschiedene Hölzer wie Teak, Balsa oder Eukalyptus handeln. Auch werden Wälder in unterschiedlichen Teilen der Welt bewirtschaftet. Bei den entsprechenden Wäldern handelt es sich allerdings meist nicht um natürliche Regen- oder Tropenwälder, sondern Pflanzungen. Die Rendite eines Holzinvestments ergibt sich in der Regel nach der Schlussernte. Manchmal wird auch schon zuvor im Rahmen einer geplanten Ausforstung Kapital ausgeschüttet. Insgesamt sind Renditen von bis zu 12 % möglich.

Welche Risiken sind zu beachten?

Ein Investment bleibt selten ohne Risiken. Sonst wäre es doch zu schön um wahr zu sein, richtig?

Holz kann natürlich nicht bankrott gehen. Holz kann auch selbst keine unternehmerischen Fehler machen. Beim Investment in Holz lauern jedoch andere Gefahren.

Wenn Du über 20 Jahre in z.B. 10 Edelbäume investierst, musst Du bedenken, dass diese Bäume 20 Jahre lang dem (Un-)Wetter ausgesetzt sind. Es könnte also sein, dass Deine Bäume zum Teil nicht mehr wirklich nutzbar sind aufgrund von der Witterung.

Schädlinge wie Holzwürmer oder Ähnliches können Deinen Bäumen übel zurichten und sie nahezu unbrauchbar machen. Feuer ist für Holz zu 100 % tödlich.

Für einige dieser Dinge werden Versicherungen angeboten, um das Risiko zu minimieren. Hierdurch sinkt aber gleichzeitig die Rendite ein wenig.

Wie viel Geld sollte ich in Holz investieren?

Geldanlagen in Holz oder andere Spezialitäten empfehle ich immer als „kleines Beiwerk“ im gesamten Portfolio. Bedeutet maximal 5 % Deines Vermögens solltest Du für solche Investitionen nutzen.

Maximal 5 % in spezielle Anlageformen investieren. Alternative Geldanlagen sollten also immer nur Beiwerk sein.

Diversifizieren durch Holz investment

Um Dein Portfolio breit aufzustellen (wer streut, rutscht nicht aus), ist ein Investment in Holz also sicher gut geeignet. Hier hast Du die Möglichkeit Dir ein Angebot für ein Holz Investment erstellen zu lassen:

Fazit

Ein Investment in Holz ist eine gute Möglichkeit zusätzlich zu Diversifizieren und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Du solltest jedoch maximal 5 % Deines Vermögens in eine solche Geldanlage investieren, da auch hier Risiken lauern.

Wenn Du mehr darüber wissen willst, schau Dir dieses Buch an: Investieren in Holz: Chancen, Märkte, Hintergründe

Hast Du schon in Holz investiert oder würdest Du es tun?

Holger Stollenwerk

Über den Autor

Holger Stollenwerk ist Gründer und Autor von finanzen-mit-verstand. Holger verbreitet mit diesem Blog Werkzeuge, Tipps und Wissen für den erfolgreichen Umgang mit Deinem Geld.

Hol Dir unseren kostenlosen Kurs
"Dein Weg zur finanziellen Ordnung"

In 12 Lektionen und dem Newsletter lernst Du...

  • einen einfachen und strukturierten Weg, Deine Finanzen erfolgreich zu organisieren.
  • eine einzigartige Philosophie, langfristig mehr aus Deinem Geld zu machen.
  • eine handverlesene Auswahl an Tipps und Tricks rund um den erfolgreichen Umgang mit Deinem Geld.

Nur für kurze Zeit:
Inklusive kostenlosem Finanzplaner!

Werde finanziell erfolgreich. Noch heute.

Keine Sorge. Spam ist für Dummies. Wir handeln mit Verstand.

2 Kommentare

  1. Axel Brümmer

    Super Artikel! Ich beschäftige mich jetzt auch schon länger mit dem Thema und lege einen besonderen Blick auf den sogenannten Kiribaum.

    1. Holger StollenwerkHolger Stollenwerk (Beitrag Autor)

      Hi Axel,

      danke für Dein Feedback. Hast Du denn schon in den ein oder anderen Baum investiert? Welche Tipps kannst Du anderen Interessenten noch geben?

      VG
      Holger

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*